+27 (0)21 919 3388

Kapstadt1 2 3 4

Unterkunft Suche

Die Wirtschaft ist in Südafrika, wie in so vielen Bereichen auch auf diesem Gebiet, ein Land großer Gegensätze. In den Städten Kapstadt oder Johannesburg ist die Wirtschaft hochentwickelt und industrialisiert, in ländlichen Gebieten hat sich seit dem 19. Jahrhundert kaum etwas verändert. Dadurch entsteht eine Art Mischung aus Industrie- und Entwicklungsland.

Wirtschaft in SüdafrikaWirtschaft in Südafrika - Kapstadt Tourismus

Wirtschaft SüdafrikaWirtschaft Südafrika

 

Es gibt ein starkes Gefälle in Lebensstandard, Lebensweise und Berufschancen in der Bevölkerung und große Armut (hauptsächlich in der schwarzen Bevölkerung) steht der erfolgreichen Wirtschaft des afrikanischen Kontinents gegenüber.


Das Land ist reich an Bodenschätzen. Südafrika ist der weltweit größte Lieferant für Gold, Platin und Chrom und 50% der Elektrizität, 40% der Industrieproduktion und 45% des Bergbaus des gesamten Kontinents liegen in Südafrika.


Eine besonders reiche Provinz ist Gauteng, hier werden 25% des gesamt afrikanischen Bruttosozialprodukts erwirtschaftet.


Bis 1869 wurde hauptsächlich Landwirtschaft betrieben, bis Gold gefunden wurde und der große Boom einsetzte. Viele Einwanderer aus Übersee brachten technisches Know-How mit, die Fertigungsindustrie wuchs rapide während des 2. Weltkrieges. Die Immigration nach Südafrika wuchs und für alle Immigranten aus Übersee wurde der rote Teppich ausgelegt.


Die Zeit der Apartheid hat die Wirtschaft durch die weltweiten Sanktionen empfindlich getroffen, nun muß das Vertrauen ausländischer Investoren neu gewonnen werden. Das Land weist eine sehr gute Infrastruktur auf, die der Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg ist. In Südafrika gibt es ca. 350 Niederlassungen deutscher Firmen, der privatwirtschaftliche Sektor wird von den zwei Großkonzernen De Beers und Anglo-American-Corporation dominiert. In den Folgejahren wuchs die Economy durch das Ende der Apartheidspolitik sehr. Die Automobilhersteller Mercedes und VW investieren viel Geld nach Afrika. Japanische Autohersteller suchten Kooperationspartner für ihre Produkte. Das weltweite Interesse an die südafrikanische Economy wuchs. 


Kapstadt Tourismus und Immobilienwirtschaft

In der Region Kapstadt, der Garden Route und in der Umgebung vom Krüger National Park ist der Tourismus stark gewachsen. Events wie die Fußballweltmeisterschaft sorgten rund um das Kap der Guten Hoffnung für viele Investitionen im Bausektor. Viele Hotels, Gästehäuser, Ferienhäuser und Privatimmobilien wurden für die WM gebaut.


Der Tourismus wurde durch die weltweite Werbung auf Schwung gebracht. Kurz vor der WM waren mehr Käufer auf dem Markt, wie Verkäufer. Dadurch explodierten die Immobilienpreise teilweise um 100 % innerhalb von 2 Jahren. In der Zwischenzeit hat sich der Immobilienmarkt wieder beruhigt und die teilweise überteuerten Grundstückspreise sind rückläufig.


In Toplagen wie Camps Bay, Llandudno, Bantry Bay oder Clifton werden jedoch immer noch erstklassige Immobilien zu Höchstpreisen verkauft. Wer ein Gästehaus oder Hotel am Kap eröffnen möchten, der ist gut beraten, in diesen Lagen an der Atlantikküste sein Geschäft zu starten.


Falls Sie eine Beratung über Immobilien in Kapstadt wünschen, so können wir Ihnen mit über 16 Jahren Erfahrung die besten Lagen für die Zukunft empfehlen.


Wir freuen uns auf Ihr Anschreiben.


Ihr Kapstad-Guide Team

Tourismus in Kapstadt