Öffnungszeiten: Montag bis Freitag - 9.00 to 17.00 Uhr

Call Us Now
+27(0)219193388

» Rassentrennung durch Apartheid

Rassentrennung durch Apartheid

Die Rassentrennung durch die Apartheid begann in Südafrika bereits Anfang des 20. Jahrhunderts, um genau zu sein mit dem Wahlsieg der burischen National Party (NP) im Jahre 1948. Die Hochphase der Apartheidspolitik ging bis in die 80er Jahre hinein. Als Apartheid wird eine sogenannte Rassentrennung in Südafrika bezeichnet. Sie war gekennzeichnet durch die autoritäre Vorherrschaft der "weißen” europäischstämmigen Bevölkerungsgruppe.

Rassentrennung durch Apartheid

Rassentrennung durch Apartheid - Südafrika Geschichte

Apartheid Südafrika Rassentrennung


Die Diskriminierung der "schwarzen” Bevölkerung in Südafrika wurde mit Beginn der Apartheid mit aller Härte durchgesetzt. Mit dem Ziel vor Augen, versuchte man die Trennung der weißen und farbigen Bevölkerung in allen Schichten durchzusetzen. Mit der Einführung der "Population Registration Act” wurde 1950 das Gesetz verabschiedet, womit die Bevölkerung in Südafrika in drei verschiedene Gruppen eingeteilt wurden (Schwarze, Weiße, Farbige). Im Lauf der Zeit wurden die Gesetze ausgeweitet auf Asiaten sowie Inder. Ein weiterer Höhepunkt der Apartheid war die Erichtung von Homelands, damit wollte man eine vollkommene Trennung der verschiedenen "Rassen” bezwecken. Später wurde das Gesetz "Group Areas Act” eingeführt. Damit bezweckte man, daß es getrennte Geschäftsbezirke für Weiße und Nichtweiße gab. Somit war es allen farbigen Mitbürgern untersagt sich in Städten aufzuhalten, indem die weiße Bevölkerung lebte.


Besonders hart traf die Gesetzgebung die ältere farbige Bevölkerung. Diese konnte aufgrund ihres hohen Alters nicht mehr produktiv sein und waren somit für die Arbeitswelt unbrauchbar. Ganze Wohngegenden wie der District Six in Kapstadt verschwanden von der Erdfläche. Die farbige Bevölkerung wurde aus den Augen der reichen Weißen verbannt.


Die Diskriminierung der farbigen Bevölkerung fand seinen Höhepunkt mit dem so genannten "Petty Apartheid”. Diese Gesetzgebung verbot es öffentliche Verkehrsmittel, Parkbänke und öffentliche Gebäude zu benutzen, wenn diese von Weißen benötigt wurden. Summa summarum zeigte sich die Rassentrennung in allen Bereichen des Landes und der Wirtschaft wieder. Ein dunkles Kapitel in der Geschichte der Menschheit wurde mit dem Ende der Apartheid und Nelson Mandela eingeläutet. Er sorgte für ein NEUES SÜDAFRIKA und war für den friedlichen Übergang zur Demokratie verantwortlich.


Falls Sie weitere Fragen über den Beitrag ''Rassentrennung durch Apartheid'' haben, so freuen wir uns auf Ihre Zuschrift.


Ihr Kapstadt - Guide Team


<<< zurück Hauptseite

Immobiliensuche
Our Properties
FreeCurrencyRates.com
  • Wir erstellen Ihnen gerne Tagesausflüge zum Kap der Guten Hoffnung, Big 5 Safaris, Haitauchen oder Weintouren

  • Wir brauchen dringend Verstärkung - Nettes Team sucht Bürokraft in Durbanville

  • Deutschsprachiges Unternehmen mit Sitz in Cape Town sucht zuverlässige Mitarbeiter/in. Das Aufgabengebiet befaßt sich mit Buchungen von Touren, Safaris, Flügen und Ferienunterkünften. Gültiges Permit, Deutsch und Englisch in Schrift & Sprache sind Voraussetzung. Bezahlung nach Vereinbarung je nach Alter & Erfahrung.