+27 (0)21 919 3388

Kapstadt1 2 3 4

Unterkunft Suche

Der Olifants Bay am Kap der Guten Hoffnung bei Kapstadt ist eine weitere Sehenswürdigkeit am berühmten Cape Point von Südafrika. Weit von den Touristenströmen entfernt liegt die Sehenswürdigkeit in dem Naturschutzgebiet. Die Flora und Fauna ist hier besonders ausgeprägt und zeigt sich von ihrer schönsten Seite in der Jahreszeit von September bis Dezember. Kennzeichnend ist der Fynbos und viele andere Proteaarten, die für ihre Blütenpracht berühmt sind. Lassen Sie sich von der einzigartigen Blütenpracht begeistern. Im erwähnten Zeitraum kann man die Pflanzen besonders gut riechen. Der Duft der Natur wird Sie in zum Entspannen und Relaxen anregen. Genießen Sie doch während eines gemütlichen Picknicks die Flora und Fauna der Umgebung. Während des Picknicks können Sie zahlreiche vorbeifliegende Seevögel beobachten, welche hier anzutreffen sind.           

Olifants Bay

Olifants Bay am Kap der Guten Hoffnungen in Kapstadt Olifants Bay

Die Lage vom Olifants Bay


Den Olifantsbos können Sie nicht verfehlen. Vom Eingang aus erreichen Sie nach ungefähr 2 km  auf der rechten Seite ein Hinweisschild zum Olifants Bay(Olifantsbos). Die Straße erweist sich als sehr steinig, aber die Landschaft entschädigt dies. Biegen Sie mit Ihrem Mietwagen rechts ab und fahren bis zu einer T-Kreuzung geradeaus. Nehmen Sie sich die Zeit und fotografieren Sie die traumhafte Landschaft. Vielleicht entdecken Sie ja das eine oder andere Zebra. An der T-Kreuzung angekommen, biegen Sie links ab und fahren die Straße bis zum Ende entlang. Am Ende angekommen, können Sie Ihren Mietwagen auf dem Parkplatz abstellen und den menschenleeren Naturstrand, der übrigens von vielen Seevögeln bewohnt wird, erkunden. Direkt am Strand fangen einige Wanderwege entlang der Küste an. Die Wanderwege führen durch dichte Fynbosgewächse und auf den Wegen kann man Strauße, Paviane und kleinere Antilopenarten bewundern. 


Schiffswracks entlang der Olifants Bay


Entdecken Sie zwei Schiffswracks entlang Ihrer Wanderung. Einmal der amerikanische Frachter Thomas T. Tucker, der 1942 im zweiten Weltkrieg wegen einem Navigationsfehler auf Grund lief und die holländische Nolloth, die im Jahre 1965 vor der Küste aufgelaufen ist. 


Wanderwege rund um Olifantsbos

  • Einmal können Sie den Sirkelvlei Wanderweg bewandern, dieser nimmt ungefähr 3 Stunden in Anspruch. 

  • Ein weiterer Wanderweg führt 1.5 km ins Landesinnere und weiter südlich zum Schiffswrack. Der andere Wanderweg führt in 1.5 Wanderstunden direkt zum Schiffswrack und dem Olifants Point. Durch die menschenleere Gegend empfehlen wir diesen Ausflugspunkt im Naturreservat. Wer Zeit mitbringt, der sollte die Schiffswracks besuchen.

Falls Sie weitere Fragen oder Wünsche haben, schreiben Sie uns doch bitte eine E-Mail.


Ihr Kapstadt - Guide Team