+27 (0)21 919 3388

Kapstadt1 2 3 4

Unterkunft Suche

Missionsstädte am Kap - 1737 kam der erste deutsche Missionar nach Kapstadt, um den Khoi in Südafrika die christlichen Werte näher zu bringen: George Schmidt hieß er, ein Herrnhuter Bruder, der die Missionsstadt "Genadental" (vorher Baviaanskloff) gründete. Er taufte die Khoi, brachte ihnen lesen und schreiben bei und ließ sie ein Handwerk erlernen. Diese älteste Missionsstadt existiert noch heute (Riviersonderend Berg an der R304) und sie hat einen original erhaltenen Kirchplatz mit 25 denkmalgeschützte Gebäuden und ein kleines interessantes Museum.

Missionsstädte am Kap - Kapstadt - Südafrika

Missionsstädte Kapstadt


Eine der schönsten von Deutschen gegründete Missionsstadt ist Elim (von Pearly Beach auf der R317 Richtung Bredasdorp). Seit 1824 kaum verändert, ziehen sich reetgedeckte, weißverputzte Häuschen die Straße entlang und die Uhr im Kirchturm geht seit 1764 immer noch. Sie ist "made in Germany".


Die holländisch-reformierte Kirche Südafrikas sah der Arbeit der deutschen Missionare mit Misstrauen zu und behauptete, die Missionen seien Verstecke von Dieben und Mördern, wobei sie in Wirklichkeit Zufluchts- und Bildungsstätten für misshandelte Arbeiter von den großen Farmen war. 1909 wurde ein Gesetz erlassen, das den Bewohnern der Missionsstädte Landbesitz verbot, 1926 wurde das Lehrerausbildungszentrum geschlossen. Dadurch verarmte die Gemeinde.


Die Missionsstadt "Wuppertal" - 1830 von 2 Missionaren aus Elberfeld im Tal der Wupper gegründet - wird bis heute von ca. 4000 Nachfahren von befreiten Sklaven, Buschmännern und weißen Seefahrern bewohnt. Die damals von den Deutschen gegründete Schuhfabrik stellt bis heute die bekannten, bequemen Wanderschuhe her - ohne Leim oder Nägel - genannt "velskoene". Wuppertal liegt in den Cederbergen, 70km von Clanwilliam entfernt (N7 Richtung Osten).


Besonders im Frühjahr von Cape Town lohnt ein Ausflug nach Wuppertal. Hier finden Sie riesige Blumenfelder in einem schönen Tal vor. Die Route zum kleinen Dorf führt über eine wunderschöne Bergwelt, wo die Zeit ein weinig stehen geblieben ist! Die kleine Ortschaft ist mit einer Tagesfahrt bequem zu erreichen. Nehmen Sie einen kleinen Picknickkorb mit und erfreuen sich an den Naturlandschaften.


Für weitere Fragen über Missionsstädte am Kap haben sollten, so schreiben Sie uns bitte an.


Ihr Kapstadt-Guide Team