+27 (0)21 919 3388

Kapstadt1 2 3 4

Unterkunft Suche

Die False Bay liegt südöstlich von Kapstadt und postiert am Kap der Guten Hoffnung von Südafrika. Viele Sehenswürdigkeiten können an den Küstenortschaften bewundert werden. Der Name "False Bay" (= falsche Bucht) stammt aus der Zeit der ersten Afrika-Umschiffungen. Die Seefahrer, auf dem Weg von Indien zurück, fuhren nach Cape Hangklip nach Norden, weil sie dachten, sie hätten Cape Point schon umrundet - es war aber die falsche Bucht.

False Bay       False Bay in Kapstadt - Südafrika Meeresbucht am Kap 

False Bay Kapstadt Reisefuehrer SuedafrikaFalse Bay Kapstadt Reisefuehrer Suedafrika

False Bay liegt südöstlich von Kapstadt und hat zwar nicht so spektakuläre Strände wie auf der Atlantik-Seite, dafür ist das Wasser hier jedoch oft bis zu 5°C wärmer als der Atlantik - im Sommer oft bis zu +20°C Wassertemperatur. Das Schwimmen ist hier also angenehmer, außerdem sind die Strände an der False Bay besser mit öffentlichen Verkehrmitteln zu erreichen. Im Oktober kann man hier oft Wale mit ihren Kälbern beobachten.

Simon's Town
Die historische Hafenstadt besitzt eine Anzahl schöner und empfehlenswerter Strände: Long Beach bietet sicheres Schwimmen und eine gute Aussicht. Seaforth Beach ist ein sicherer Familien-Strand, Boulder's Beach hat schöne, runde Granitfelsen und eine Festlandkolonie von Brillenpinguinen und Miller's Point (etwas außerhalb) hat einen Salzwasserpool und das empfehlenswerte Restaurant "Black Marlin". Weitere Informationen finden Sie hier:

Muizenberg
Der Name geht auf "Willem Muys" zurück, der im 18. Jahrhundert ein örtlicher Befehlshaber war. Nach 40min Zugfahrt vom Kapstädter Hauptbahnhof aus erreicht man den Bahnhof in Muizenberg, der einen Uhrenturm aus Teakholz hat. Im Ort selber gibt es eine Vielzahl von Gaststätten und Restaurants, das "Rhodes Cottage Museum" bietet eine Vielzahl von alten Reetdachhäusern und ist der Ort, an dem Cecil Rhodes starb (Tel. 021 - 788 18 16). 

Nördlich liegt das "Rondulei Nature Reserve", wo die einzigen Flußpferde der Kaphalbinsel leben. Der Strand selbst ist sehr lang und breit, im Allgemeinen sicher und bietet unter anderem eine Menge kleiner farbiger Badehäuser aus dem 19. Jahrhundet, die aber leider nur für eine ganze Badesaison zu mieten sind.
 
Fish Hoek und Clovelly 
Beide Orte haben breite Strände, Clovelly hat sogar Sanddünen. Fährt man weiter nach St. James findet man einen sogenannten Tidenpool, der windgeschützt und sicher zum Schwimmen ist.

Kalk Bay 
Dieser kleine, verträumte Ort besitzt noch Straßen und Gassen aus Kopfsteinpflaster mit vielen Antik- und Trödelläden. Obwohl 1806 zur Wal-Station deklariert, hat Kalk-Bay einen immer noch geschäftigen Fischereihafen, der die Meeresfrüchte unter anderem für das empfehlenswerte Restaurant "The Brass Bell" (Tel. 021 - 788 54 55) liefert.

In "The Brass Bell" kann man von 12:00 bis 15:00 Uhr und 18:30 bis 23:00 Uhr auf der Terrasse mit schönem Blick auf die False Bay die Köstlichkeiten des Meeres genießen. Angeschlossen ist eine Bar (mit Live-Musik), die ab 23:00 Uhr geöffnet ist. Surfer finden die schönsten Wellen im Norden des Hafens, am besten bei Nordwest-Wind.

zurück Hauptseite

Südfrika False Bay bei Kapstadt