Öffnungszeiten: Montag bis Freitag - 9.00 to 17.00 Uhr

Call Us Now
+27(0)219193388

» District Six Museum

District Six Museum

Informationen über das District Six Museum in Kapstadt, was in der historischen Altstadt zwischen dem Stadtzentrum und Tafelberg National Park von Südafrika gelegen ist. Der sechste Bezirk von Kapstadt war ein sehr armer Stadtteil, der von zehntausenden von dunkelhäutigen Kapstädtern bewohnt wurde. Trotz Armut und Schmutz herrschte hier jedoch eine besondere Lebensfreude (Jazz u.ä.). Das District Six Museum ist in einer alten Missionskirche untergebracht und versucht den Geist der damaligen Zeit mit historischen Fotos, alten Straßenschildern und dem Verkauf von interessanten Büchern wieder zu beleben. 

District Six Museum

District Six Museum in Kapstadt - Geschichte der Apartheid

 

District Six Museum KapstadtDistrict Six Museum Kapstadt

 

Ecke Buitenkant und Albertus Street
Tel. 021/461 8745
Öffnungszeiten:
Mo. - Sa. 10:00 bis 16:00
Kleiner Eintritt
Führungen ab 10 Personen möglich
Stadtbesichtigungen

Hindergrund und Geschichte über das District Six Museum

Die meisten Bewohner des Bezirks am Rande der Innenstadt waren sozialschwache Menschen und konnten sich die Renovierung der meist historischen Immobilien nicht erlauben. Die zum Teil prachtvollen Gebäude waren unschön, da die  Fassaden einen neuen Putz und Farbe benötigten.


Mit der Begründung, daß diese Region das Ansehen von Kapstadt verschandelt, beschloss die damalige Regierung den Bezirk dem Erdboden gleich zu machen und die Zwangsumsiedlung der Bewohner wurde per Gesetz beschlossen. Im Jahre 1901 musste die erste Gruppe den Bezirk verlassen. Danach wurde die Region auf Grundlage des Group Area Acts zum Wohngebiet für Weiße erklärt.


Das Gesetz ordnete an, daß alle ethnischen Gruppen im Land - Schwarze, Mischlinge, Asiaten und Weiße ein eigenes Wohngebiet besitzen.  Über 60.000 Menschen vielen dem Gesetz zum Opfer und mussten den District Six verlassen. Nur in dieser besagten Zeit wurden mit Zwang über 3,5 Mio Menschen in ganz Südafrika umgesiedelt. Viele farbige Menschen wurden in den heutigen Cape Flats oder in Townships verbannt.


Für den Abriss des 6. Bezirks der City of Cape Town wurden 2 Jahre mit einer Kostenberechnung von einer Mio. Rand geplant. Tatsächlich benötigte man sechszehn Jahre und über 25 Mio. Rand wurden für den Abriss verbraucht. In der heutigen Zeit können Sie mit einem Spaziergang den Bezirk besuchen. Nur Moscheen und Kirchen entgingen der Zerstörungsgewalt der damaligen Regierung. Mit dem Schutt wurde die heutige Victoria & Alfred Waterfront aufgeschüttet. 


<<< zurück Haupseite


Geschichte der Apartheid

Immobiliensuche
Our Properties
FreeCurrencyRates.com
  • Wir erstellen Ihnen gerne Tagesausflüge zum Kap der Guten Hoffnung, Big 5 Safaris, Haitauchen oder Weintouren

  • Wir brauchen dringend Verstärkung - Nettes Team sucht Bürokraft in Durbanville

  • Deutschsprachiges Unternehmen mit Sitz in Cape Town sucht zuverlässige Mitarbeiter/in. Das Aufgabengebiet befaßt sich mit Buchungen von Touren, Safaris, Flügen und Ferienunterkünften. Gültiges Permit, Deutsch und Englisch in Schrift & Sprache sind Voraussetzung. Bezahlung nach Vereinbarung je nach Alter & Erfahrung.